Blog

Was bedeutet das Ende des Magento 1 Supports für Sie?

E-Commerce Software Vergleich

Denise Castillo Februar 20, 2020

2015 gab Magento (ein Unternehmen von Adobe) den Release von Magento 2 bekannt. Gleichzeitig wurde das voraussichtliche End-of-Life (EoL)-Datum der Magento 1 E-Commerce-Lösung für 2018 angekündigt. Zwei Jahre später als geplant wird Magento 1 im Juni 2020 das Licht ausgeknipst.

Doch was ist der aktuelle Stand zu Magento 1? Und welche Auswirkungen hat das Ende des  Magento 1 Supports auf Ihr Geschäft, falls Sie es weiter nutzen?

Was ist der aktuelle Stand zu Magento 1?

Seit Mitte 2014, als das Unternehmen mit dem Bau der Magento 2-Architektur beschäftigt war, gab es von Magento 1 keine neue Hauptversion mehr. Doch sowohl für Magento Commerce 1 (ehemals Enterprise Edition) also auch für Magento Open Source (ehemals Community Edition) wurden seitdem noch Sicherheitspatches veröffentlicht. Damit ist ab Juni 2020 Schluss.

Was bedeutet „End of Life von Magento 1“?

End of Life heißt, dass Magento den Support für die Magento 1-Software ab diesem Zeitpunkt einstellt. Offizieller EoL-Termin für Magento 1 (sowohl Magento Commerce 1 als auch Magento Open Source) ist Juni 2020. Ab dann bietet Magento für beide Systeme weder Support noch Sicherheitspatches oder Qualitätsfixes mehr.

Was sind die Risiken beim weiteren Betrieb von Magento 1?

Kunden, die Magento 1 nach dem EoL weiter nutzen, sind besonders anfällig für Cyberattacken und Hackerangriffe. Daher wird dringend ein Wechsel der E-Commerce-Lösung empfohlen, auch wenn Ihr Webshop mit den alten Systemen weiter funktioniert. Für alle, die auch nach dem EoL nicht auf Magento 1 verzichten möchten, haben wir hier die wichtigsten Risiken und ihre Auswirkungen zusammengefasst:

  • Keine Sicherheitspatches

Es ist bekannt, dass Hacker regelmäßig versuchen, E-Commerce-Websites mit Distributed Denial of Service-Attacken (DDoS und Spam zählen zu den häufigsten Attacken) außer Gefecht zu setzen. Gewöhnlich werden Sicherheitspatches veröffentlicht, sobald Magento-Entwickler eine Schwachstelle im System entdecken.
In den vergangenen zwei Jahren haben Entwickler die Magento 1 Community regelmäßig mit Sicherheitspatches versorgt. Doch aufgrund der hohen Kosten, welche die Erhaltung der Sicherheit bei einer Open-Source-Plattform mit sich bringt, wird dieser Service im Juni 2020 eingestellt. Das heißt, dass Magento-1-Erweiterungen und unterstützende Architektur bei neu erkannten Schwachstellen nicht länger geschützt werden.

  • Instandhaltung älterer E-Commerce-Software

Wenn Ihr Unternehmen plant, Magento 1 weiter zu nutzen, bedeutet dies die Pflege veralteter E-Commerce-Software, die nicht mehr aktualisiert wird. Doch alte Software zu pflegen, ist nicht nur zeitaufwendig, sondern auch kostenintensiv. Die Suche nach Magento-1-Erweiterungen wird schwieriger, da die meisten zertifizierten Technikpartner von Magento sich auf den Bau und Support von Magento-2-Erweiterungen konzentrieren.

  • Verpassen von Innovationen im E-Commerce

Bedenken Sie, dass ein Webshop, der auf alter E-Commerce-Software ohne neue Updates läuft, ebenfalls schnell veraltet ist.

  • Verlust der PCI-Konformität

PCI DSS-Konformität bedeutet, dass Ihre E-Commerce-Website die neusten Anforderungen des Payment Card Industry Data Security Standard (PCI DSS) erfüllt. Jedes Unternehmen, das Zahlungskartendaten verarbeitet, hat die Pflicht, dies PCI-konform zu tun. Das heißt, Ihre Website muss sehr strenge Anforderungen bezüglich der Sicherheit von Kundendaten erfüllen. Bei Google erkennen Benutzer an der Meldung „Nicht sicher“ vor der URL der Website, dass eine Website nicht PCI-konform ist. Hierdurch bleiben viele potentielle Besucher solchen Websites fern.

  • Fehlender Support

Die Zahl der Entwickler, die Magento 1 kennen und qualifiziert sind, es zu konfigurieren, nimmt ab. Denn immer mehr für Magento zertifizierte Technikpartner konzentrieren sich auf Magento-2-Projekte. Nach und nach stellen immer mehr Technikpartner den Support von und Schulungen zu Magento 1 ein, was die Suche nach Support für Ihre alte Magento 1 Software erschwert.

Umstieg auf eine neue E-Commerce-Software

Der Wechsel von Magento 1 zu Magento 2 ist komplizierter als eine Migration oder ein Versionsupdate. Im Grunde handelt es sich dabei um einen vollständigen Wechsel des E-Commerce-Shopsystems. Und wenn Sie Ihre E-Commerce-Lösung doch komplett neu gestalten müssen, warum dann nicht eine Lösung wählen, die Ihren Geschäftsanforderungen am besten entspricht?

Machen Sie den ersten Schritt hin zu einem Shopsystem-Wechsel Ihres Magento 1 und finden Sie die beste E-Commerce-Lösung für Ihr Unternehmen. In unserem Blog-Beitrag erfahren Sie, wie Sie auf der Suche nach dem besten Anbieter für Ihre E-Commerce-Lösung fündig werden, und finden Sie mithilfe unserer Übersicht zum Vergleich und zur Wahl der richtigen E-Commerce-Software die passende Lösung für Ihr Unternehmen.

E-Commerce Lösungen im Vergleich