Fastparts Web

Fastparts

Entdecken Sie, wie Fastparts eine E-Commerce-Plattform gefunden hat, die perfekt zu ihrem Geschäftsmodell und der CRM-Lösung passt.

  • Gegründet von den Familien Scrivener und Krone 1962
  • Arbeitet landesweit mit einem Netz von 450 Händlern zusammen

30%

Online Bestellungen

20% Zeitersparnis

für den Innendienst

450

Händler im Netzwerk

Die Herausforderung

Bewältigung von saisonalen Peaks und Veraltete Papier-Produktkataloge

Vor der Implementierung einer E-Commerce-Lösung wurde bei Fastparts der Bestellprozess hauptsächlich telefonisch abgewickelt, wobei Händler direkt die Zentrale anriefen und Vertriebsmitarbeiter die Bestellungen manuell bearbeiteten.

Parts Director Sinead Scrivener erklärt: „Aufgrund der saisonalen Peaks in der Landwirtschaft treffen wir zwischen Mai und September auf unsere Stoßzeiten. Während dieser Zeit wurden wir mit Anrufen überschwemmt. Unsere Kunden konnten nicht immer einen Vertriebsmitarbeiter erreichen um Bestellungen aufzugeben und es war uns nicht möglich, Produkte am selben Tag zu versenden.“

Darüber hinaus druckte Fastparts eigene Produktkataloge, was sich als teure, zeitaufwändige und ineffiziente Methode zur Vermarktung neuer Produkte erwies.

Fastparts

Veraltete Papier-Produktkataloge

„Die Einführung einer E-Commerce-Lösung war eine natürliche Entwicklung. Bis zu diesem Zeitpunkt waren wir ein ziemlich altmodisches Unternehmen, aber uns wurde klar, dass wir relativ schnell vorankommen müssen, um unser zukünftiges Wachstum zu sichern“, erklärte Sinead.

Nachdem zwei ungeeignete einzelhandelsbasierte Webshop-Plattformen getestet wurden, war es für Fastparts von entscheidender Bedeutung, endlich den richtigen Partner zu finden, um den E-Commerce-Betrieb auszurollen.

Das Projekt

Der Weg zur nahtlosen Integration

Fastparts entschied sich für die E-Commerce-Lösung von Sana, die zu ihrem Geschäftsmodell und ihrer CRM-Lösung passt und sich zudem perfekt in ihr vorhandenes ERP-System einfügt.

Sinead erklärt: „Die Tatsache, dass Sana eine spezifische B2B-E-Commerce-Lösung und keine reine Retail-Lösung anbietet, war ausschlaggebend für unsere Entscheidung. Die vorhandenen Features und Möglichkeiten passen gut zu unserem Geschäftsmodell.“

Anstatt den Bestand und die Preise alle 24 Stunden manuell zu aktualisieren, wie es bei dem früheren Fastparts Webshop der Fall war, lässt sich Sana nahtlos in die Microsoft Dynamics NAV-Plattform integrieren und repliziert Änderungen sofort. So wird der Bestand aus dem ERP zuverlässig und genau dargestellt.

Der Wendepunkt war, als wir 2012 unseren letzten Katalog gedruckt haben und dieser sofort veraltet war.

Fastparts Sinead Scrivener | Parts Director bei Fastparts

Das Ergebnis

In fünf Jahren zu CRM, ERP und E-Commerce

Bereits nach wenigen Monaten wurden rund 30% der Bestellungen online abgewickelt, und Fastparts erwartet, dass die Bestellungen schon bald in die Tausenden gehen werden.

Verbesserte Produkt- und Preissichtbarkeit
Sana bietet hochentwickelte Funktionen für Webshop-Administratoren, um wichtige Informationen und Prozesse besser sichtbar zu machen. Mit den bereits im ERP vorhandenen Daten können Manager Produktbilder anzeigen, Stücklisten erstellen und Produkte nach physischer Dimension sortieren.

Das Feedback der Kunden war ebenfalls weitgehend positiv, insbesondere hinsichtlich der Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit der Online-Plattform.

Unsere Vertriebsmitarbeiter traten dem neuen System anfangs skeptisch gegenüber. Aber das Feedback war durchweg sehr positiv. Sie haben nun Zugriff auf mehr Informationen wie Bestände, Preise, Bilder und Empfehlungen, um die Produkte besser zu verstehen und verkaufen zu können.

Fastparts Sinead Scrivener | Parts Director bei Fastparts

Die Zukunft

Eine solide Partnerschaft mit Sana

Fastparts lernte aus den früheren Fehlern mit Webshops, dass der richtige E-Commerce Partner ausschlaggebend ist. Deshalb war es für Fastparts enorm wichtig, einen E-Commerce-Anbieter zu wählen, der die Anforderungen des Unternehmens genau versteht.

Sana schien unser Geschäftsmodell einfach sofort zu verstehen und das war uns sehr wichtig. Wir waren sehr zufrieden mit der Unterstützung und der Kommunikation. Es war sehr klar, an wen wir uns mit verschiedenen Fragen wenden mussten.

– Sinead Scrivener | Parts Director bei Fastparts

Nachdem die Hochsaison in der Landwirtschaft vorüber ist, will Fastparts sich darauf konzentrieren, Kunden davon zu überzeugen, ihre Bestellungen ausschließlich online aufzugeben um Sana Commerce so voll auszulasten. Bis zur nächsten Hochsaison hofft Sinead, dass alle Händler die Online-Plattform als Standard verwenden. Sobald der Webshop vollständig in das Geschäftsmodell integriert ist, plant Fastparts, weitere Dateneinsichten zu gewinnen und APIs zu erkunden, um die Funktionalität der Plattform zu erweitern und sie weiter an die Anforderungen des Unternehmens anzupassen.

Wollen Sie sehen, wie auch Sie davon profitieren können?