SAP Business One

SAP Business One UDFs Sana Commerce

So nutzen Sie UDFs für E-Commerce in SAP Business One

SAP Business One UDFs Sana Commerce

Was sind UDFs und warum sind sie wichtig?

Der Hauptvorteil benutzerdefinierter Felder (UDFs - user defined fields) besteht darin, dass Sie Ihre ERP-Datenbankstruktur problemlos ohne Anpassungen und sehr wenig Konfiguration erweitern können. Ein UDF kann mit wenigen Klicks zu einer großen Auswahl von Tabellen in SAP Business One hinzugefügt werden. Auf diese Weise können Sie bestimmte Informationen zu Geschäftspartnern und Demografie oder sogar Dokumentationen die im Verkaufsprozess genutzt werden, verfolgen. Die Daten, die in diesen Feldern gespeichert sind, sind ebenfalls sehr vielseitig und reichen von Drop-downs und booleschen Daten bis hin zu einer Reihe von Zeichen oder sogar einem Link - was viele Möglichkeiten bei der Integration in einen Webshop bietet.

Wie Sie das Beste aus den UDFs von SAP Business One mit Sana Commerce herausholen

Facettierte Filter

Sana nutzt UDFs auf vielfältige Art und Weise. Zunächst können Sie eine Reihe verschiedener UDFs in der OITM (Artikelstammdatentabelle) erstellen und sie dann so einstellen, dass sie für Sana indexiert werden, um sie aufzunehmen. Sobald sie indexiert sind, können die zusätzlichen Felder dann im Webshop wiedergegeben werden. Unsere Kunden machen dies üblicherweise mithilfe von facettierten Filtern. Dadurch kann ein Webshop-Besucher Artikel auf einer Produktlistenseite basierend auf dem Wert sortieren, der in dieser bestimmten benutzerdefinierten Datei enthalten ist. Wenn also kein Wert für ein bestimmtes Element in einer UDF vorhanden ist, erkennt Sana dies und zeigt es nicht an. Wenn Sie zum Beispiel eine UDF haben, die die Marke Ihres Produktes beinhaltet, können Ihre Kunden die Produkte in Ihrem Webshop ganz einfach nach der Marke, die Sie suchen, filtern lassen.

Verbesserte Navigation

Ein anderes Feature, dass Sana Kunden sehr schätzen, ist die Möglichkeit UDFs für Navigationszwecke zu nutzen. Die Sana-Suchmaschine verfügt über eine leistungsstarke Lucene-Technologie, und unsere Sana-Backend-Konfigurationen ermöglichen es Ihnen, diese Sana-Suchmaschine optimal zu nutzen, indem Sie auswählen, auf welchen Feldern gesucht werden kann. SAP Business One UDFs Sana Commerce Wenn Sie Ihren Webshop einrichten, können Sie daher bestimmte UDFs für Suchvorgänge konfigurieren, auf denen sie basieren. Wenn ein Kunde Ihren Webshop besucht und beispielsweise nach der Marke suchen möchte, ist das bei Sana durchaus möglich.

Bieten Sie weitere umfangreiche Produktinformationen online an

UDFs bieten auch zusätzliche Flexibilität bezüglich der Produktinformationen. Genauso wie mit Standard-OITM-Feldern wie Produkteigenschaften (mehr als 64 in der Artikelstammdatenbank) haben Sie die Möglichkeit nicht-boolesche Werte in Ihrem Webshop hinzuzufügen.

Weisen Sie einem einzelnen Produkt mehrere Bilder zu

Unser nächstes Produktupdate Sana 9.3 wird mehr Möglichkeiten für Artikelanhänge und Artikelbilder aus dem ERP bieten. Wie üblich wird es die Möglichkeit geben, diese Einstellungen entweder in Sana oder direkt in SAP Business One zu konfigurieren und zu pflegen. Das heißt, Sie haben die Möglichkeit, Ihre ERP-Einstellungen im Sana-Backend zu überschreiben, und wir verwenden diese im Webshop. Wenn Sie jedoch lieber von einer einzigen Quelle der Wahrheit ausgehen möchten, können wir die Artikelanhänge und Artikelbilder aus dem ERP wiedergeben. SAP Business One UDFs Sana Commerce Wie verhält sich dies nun mit UDFs? Neben der Möglichkeit, ein Bild aus der Registerkarte "Bemerkungen" zu ziehen, haben wir auch ein Standardverhalten von SAP Business One untersucht, das die UDFs von SAP Business One nutzt. Was häufig vorkommt, ist, dass das primäre Bild beispielsweise aus der Registerkarte "Bemerkungen" stammt, Sie aber möglicherweise mehrere Bilder für dasselbe Produkt anzeigen möchten (unterschiedliche Blickwinkel, unterschiedliche Zooms usw.). Wenn die UDF unter einer bestimmten Namenskonvention erstellt wird, nimmt Sana diese zusätzlichen Bilder nun als UDFs auf und reflektiert sie an der entsprechenden Stelle in Ihrem Webshop. Dies erleichtert die Zuordnung mehrerer Bilder zu einem einzelnen Produkt aus Ihrem ERP.

Hängen Sie Ihren Produkten im Webshop Dokumente an

Sie können das selbe auch mit Anlagen machen - Sana kann Anlagen im ERP vom Webshop aus über die Registerkarte "Anlagen" anzeigen. Perfekt um PDF´s und Gebrauchsanleitungen an technischere Produkte anzuhängen. SAP Business One UDFs Sana Commerce Neben dem Ziehen von Anhängen aus Anhangsdateien haben Sie auch die Möglichkeit, eine UDF hinzuzufügen und einen Link zu einer Produktseite zu speichern. Sie können den Link ganz einfach zu Ihrer Produktseite hinzufügen. Anstatt die Dokumentation herunterzuladen, kann Ihr Kunde den Anhang einfach in seinem Browser öffnen.

UDFs und Kundensegmentierung

Ich würde sagen, dass am meisten unterschätze Feature von Sana ist die Kundensegmentierung. Es gibt so viele Funktionen, die Sie mit der Segmentierung nutzen können. Dieses Feature ermöglicht es, eine Gruppe von Kunden oder Shop Accounts nach bestimmten Eigenschaften, wie beispielsweise einer UDF, zu selektieren. Basierend auf diesen Informationen können Sie dann die Sana-Funktionalität für ein oder mehrere Kundensegmente konfigurieren. SAP Business One UDFs Sana Commerce Beispiele hierfür wären spezifische Menüpunkte, die nur für bestimmte Kunden sichtbar sind oder die Anpassung des Layouts bestimmter Seiten für eine Kundengruppe. Einige unserer Kunden verwenden diese Funktion, um ein bestimmtes Layout für den Fall einzurichten, dass jemand nicht im Webshop angemeldet ist. Wenn sich diese Person dann anmeldet, erkennt Sana, zu welchem Kundensegment der Nutzer gehört und zeigt ein personalisiertes Webshop-Layout für diese Kundengruppe. Freuen Sie sich auf weitere interessante Segmentierungsfunktionen in Sana 9.3!

Bessere Webshop Lokalisierung mit integrierten UDFs

Global Business ist heute die Norm, und viele Online-Geschäfte versorgen Kunden in einer Vielzahl von Ländern und Regionen. Daher ist es wichtig, dass sie in ihrem Webshop unterschiedliche Adressformate anbieten können. SAP Business One UDFs Sana Commerce Mit Sana können Sie auswählen, welche Adressfelder bei der Kundenregistrierung angezeigt werden sollen (und in welcher Reihenfolge). Wenn ein Interessent in Ihrem Webshop surft und sich für die Registrierung entscheidet, erstellt Sana einen neuen Geschäftspartner direkt in Ihrem ERP-System, da der Browser nicht weiß, dass dies hinter den Kulissen geschieht. Sie können beliebige Felder aus der Adresstabelle und der Geschäftspartner-Stammdatentabelle auswählen und einen Kunden auffordern, dieses Feld bei der Registrierung auszufüllen. Auch hier kann ein UDF bei der Registrierung ausgefüllt werden, wodurch Sie zusätzliche Informationen (z. B. demografische Merkmale oder Details zum Hinzufügen zu einem Kundensegment) über einen Geschäftspartner erhalten können, noch bevor dieser eine Bestellung aufgegeben hat.

Können UDFs in SAP Business One übersetzt werden?

Momentan kommt die Hauptanforderung für Übersetzungen von der Produktbeschreibung. In diesem Fall können Sie wählen, ob Sie die Produktbeschreibung entweder im Sana Backend erstellen und pflegen möchten, oder die Beschreibung und Übersetzung direkt aus Ihrer SAP Business One Lösung abrufen wollen. Das Ergebnis ist, dass, wenn ein Käufer eine Sprache in seinem Browser auswählt, Sana diese korrekte Übersetzung aus der Übersetzung im ERP widerspiegelt. Wir entwickeln derzeit Funktionen für eine Version 2018, um Übersetzungen für UDFs auf ähnliche Weise zu unterstützen, wie wir Artikelbeschreibungen unterstützen.

Erfahren Sie mehr über Sana für SAP Business One

Wenn Sie bereits Sana für Ihr SAP Business One nutzen, hoffe ich, dass diese Tipps für Sie hilfreich waren. Wenn Sie mehr darüber erfahren wollen, was Sie mit Sana machen können, zögern sie nicht, mit uns in Kontakt zu treten. Sie nutzen Sana noch nicht, suchen aber nach einer E-Commerce Lösung, die mit SAP Business One ERP integriert ist? Sie erfahren mehr über Sana Commerce auf unserer Produktseite oder im Solution Highlights Factsheet. On-Demand Webinar: Intelligente Webshop Lösung für SAP Nutzer