Blog 4 minuten

Fakten: B2B E-Commerce für das Baugewerbe

Sana Editorial Team
February 19, 2018

Was ist der Status quo von B2B E-Commerce für das Baugewerbe? Hier finden Sie die neuesten Daten zu E-Commerce-Prioritäten, Herausforderungen und der Zukunft des Bauwesens.

Baugewerbe Trends

$1 Billion – Das ist der prognostizierte Marktwert des globalen Baumaterialmarktes im Jahr 2030.

Die Zukunft für die Bauindustrie ist rosig. Die Zahlen des CECE Annual Economic Report belegen das globale Wachstum der Ausrüstungshersteller:

Mit steigender Nachfrage steigt auch die Notwendigkeit von Effizienz. Es ist kein Geheimnis, dass ein ordnungsgemäß implementierter B2B-Webshop Baufirmen helfen kann, Zeit bei administrativen Aufgaben zu sparen, während Kunden Bestellungen rund um die Uhr aufgeben können.

Wir teilen die Begeisterung der Vorteile von B2B-E-Commerce für das Baugewerbe schon seit einiger Zeit – aber was sagen Ihre Branchenkollegen zu B2B-Webshops und welche Erfahrungen haben sie damit?

Die digitale Transformation und B2B E-Commerce für das Baugewerbe

Wir haben in Zusammenarbeit mit dem Forschungsinstitut Sapio Research den Status Quo der digitalen Transformation und des E-Commerce von B2B-Unternehmen rund um den Globus erforscht. Sapio Research befragte über 300 B2B-Unternehmen nach ihren Erfahrungen mit der digitalen Transformation, B2B-E-Commerce und ihrer Zukunftsvision.

Das Ergebnis: Ein umfassender und detaillierter Überblick über die neuesten Entwicklungen in B2B-Unternehmen in den Bereichen digitale Transformation und E-Commerce.

Viele Trends waren Branchen übergreifend sichtbar, aber es gab einige Fakten zum Baugewerbe, die wir hervorheben möchten.

Die wichtigsten B2B-E-Commerce-Eigenschaften des Baugewerbes

Wir haben die Unternehmen gefragt, welche Merkmale einer B2B E-Commerce Lösung für sie am wichtigsten sind. Hier sind die Ergebnisse des Baugewerbes:

  1. Reduktion der Anzahl manueller Datenfehler (95 %)
  2. Niedrigere Systemverwaltungsanforderungen (92 %)
  3. Weniger Auftragsabwicklung für Inside Sales (90 %)

Die Reduktion von manuellen Datenfehlern ist für Unternehmen in allen Branchen von höchster Priorität. Alle anderen Punkte waren aber besonders im Baugewerbe sehr populär.

Die Betonung auf Rationalisierung und Zeiteinsparung ist angesichts des aktuellen Wachstums der Baubranche sinnvoll. Ein B2B-Webshop kann den Automatisierungsgrad bereitstellen, der zum Erreichen dieser Ziele erforderlich ist, aber nur, wenn er in die IT-Landschaft des Bauunternehmens passt. Besonders wichtig ist die effektive Integration zwischen dem ERP-System und dem Webshop – lesen Sie mehr dazu.

Die größten E-Commerce-Projekt Herausforderungen des Baugewerbes

Die Steigerung der Effizienz durch intelligente Automatisierung ist für Unternehmen im Baugewerbe definitiv keine Zukunftsmusik mehr. (Sehen Sie, wie IHL Canada dies bereits erfolgreich umsetzt). Wie bei jeder Transformation sind aber auch auf diesem Weg zum Ziel Herausforderungen zu erwarten.

Unsere Studie hat diese drei größten Herausforderungen in E-Commerce Projekten von Unternehmen des Baugewerbes identifiziert:

  1. Die richtigen und vollständigen Kundendaten in einem System (94 %)
  2. IT-Umgebung/Infrastruktur muss modernisiert werden (90 %)
  3. Arbeiten mit nur einem Business-System (einzige Quelle für Daten) (88 %)

Die ersten beiden Herausforderungen sind in allen von uns befragten Branchen verbreitet – die digitale Transformation und die Einführung von E-Commerce sind ein wesentlicher Bestandteil jeder modernen Geschäftsstrategie, was nicht heißen soll, dass es einfach wäre. Der dritte Punkt – Arbeiten mit einer einzigen Quelle für Daten – wird aber außerhalb des Baugewerbes viel weniger als eine Herausforderung angesehen.

Wir empfehlen dringend, die Herausforderung zu meistern, eine einzige Quelle für Daten in Ihrem Unternehmen einzurichten.

Uns ist klar, dass dies nicht so einfach ist. Wenn Ihre wichtigen Informationen über mehrere (veraltete) Systeme verstreut sind – oder vielleicht sogar in Aktenschränken – dann ist es keine leichte Aufgabe, alles digitalisiert, aktualisiert und in einem einzigen System zu speichern. Wenn Sie jedoch alle wichtigen Geschäftsdaten in einem einzigen System wie einem ERP-System von SAP oder Microsoft Dynamics verfügbar haben, ist es einfacher, Ihre Produkt-, Preis- und Kundendaten über alle Vertriebskanäle korrekt und aktuell zu halten.

E-Commerce im Baugewerbe: Fokus auf Customer Experience

Eine weitere Besonderheit, die die Befragten aus dem Baugewerbe gemein hatten, war ihre Vision von der digitalen Customer Experience der Zukunft und die Rolle der Technologie.

Ist es vielleicht einfacher, sich auf das Potenzial von Technologien zu konzentrieren, wenn Wartung und Updates keinen großen Teil Ihrer täglichen Aktivitäten ausmachen? Oder gerade weil exzellente Kundenbeziehungen für die gesamte Baubranche eine hohe Priorität haben? So oder so, die Bauunternehmen, die wir befragten, setzen die Messlatte hoch. 

Digitale Transformation: Alle Fakten in einem Report

Die Daten, die Sie hier sehen, sind nur ein Bruchteil aus unserem Bericht zur digitalen Transformation und B2B E-Commerce. Für weitere Fakten und Einblicke, die Ihnen helfen, Ihr Bauunternehmen in die richtige Richtung zu führen, laden Sie Ihr Exemplar des Reports hier herunter.

Digitalisierung der Baubranche

E-Commerce als Wettbewerbsvorteil – Der Konkurrenz um eine Nasenlänge voraus!