Grafityp

Mit dem neuen Webshop für SAP Business One macht Grafityp sein Online-Geschäft fit für die Zukunft.

  • Grafityp UK Ltd. ist Teil der International Grafityp Self-Adhesive Products Group
  • Hersteller und Vertreiber von selbstklebenden Schilderfolien, Digitaldruckmedien, Laminaten sowie Fahrzeug- und Dekofolien
  • Mehr als 65 Jahre herausragender Service in der Schilderbranche

ERP-System

SAP Business One

37% der Neukunden

bestellen online

Niedrigere

Bounce-Rate

Die Herausforderung

Die Herausforderung: Vereinheitlichung von Vertriebs- und Marketing-Webshops, um neue Kunden zu gewinnen

E-Commerce ist für Grafityp nicht neu: Schon seit 2004 vertreibt das Unternehmen seine Produkte online. Dafür hatte Grafityp ein Two-Site-Setup: eine Seite für Online-Verkäufe und eine für Marketing. Während die statische Seite vom Marketing verwaltet wurde, kümmerte sich Dave Bragg, IT Manager bei Grafityp, um den Webshop – eine Situation, die nicht gerade ideal war.

Die Seiten in den vorhandenen Systemen zu vereinen, erwies sich als zu kompliziert, also suchte Dave nach einer neuen E-Commerce-Lösung. Bei der Recherche nach einem neuen Webshop untersuchte Grafityp Lösungen wie Magento oder WordPress. Beide Lösungen müssten jedoch zu stark angepasst werden, was zu viel Zeit und Geld gekostet hätte.

Grafityp hat sich zwei Hauptziele für den neuen Webshop gesetzt. „Unsere Mitarbeiter sollten weniger Zeit mit dem Ausmerzen von Fehlern verbringen, aber auch neue Kunden gewinnen“, so Dave. „Die Lösung war die Implementierung einer mobil-freundlichen, modern gestalteten Website.“

Ebenfalls entscheidend waren schnelle und genaue Informationen im Webshop. „Als Unternehmen, das am nächsten Tag ausliefert, sind wir für viele Kunden ein JIT-Lieferant“, so Dave. Am Ende musste die Lösung auch mit SAP Business One, dem ERP-System von Grafityp, kompatibel sein. Unter diesen Voraussetzungen begann die Suche.

Grafityp

Die Lösung

Die Lösung: Echtzeit-Integration

Grafityp entschied sich für Sana Commerce, da es – wie Dave Bragg sagt – „die einzige Lösung war, die mit SAP Business One kompatibel ist und ein integriertes Echtzeit-Framework bietet.“

Dieser Integrationsansatz war für Grafityp entscheidend. „Jede noch so kleine Verzögerung zwischen der Bereitstellung von Informationen durch einen Kunden – wie eine Bestellung – und der Einsicht in die Daten durch unsere Mitarbeiter führte in manchen Situationen zu Problemen. Dank nahtloser Integration in SAP Business One eignet sich Sana hervorragend für die schnelle Auftragsabwicklung von Grafityp. „Sana macht Transaktionsereignisse und -daten nahezu direkt sichtbar und bietet Zugriff darauf.“

Die technischen Möglichkeiten von Sana gaben den Ausschlag, doch die Lösung war auch benutzerfreundlicher. Einer der zwei Hauptgründe für das Zustandekommen des vorherigen Two-Site-Setups waren die Probleme des Marketing-Teams mit der Webshop-Verwaltung. Mit Sana Commerce war das kein Thema mehr.

„Im Vorfeld regte sich Widerstand“, so Dave. „Doch wir haben uns sehr schnell zurechtgefunden. Mithilfe der Sana University sind wir wunderbar zurechtgekommen.“ Dies war hervorragend für die Konsistenz des Designs – etwas, für das der Marketing Manager im Rahmen des Webshop-Projekts verantwortlich war.

Unsere vorige Lösung war für die Online-Welt von vor zehn Jahren konzipiert und hat keine Updates erhalten, um mit dem Tempo der neusten Web-Trends Schritt halten zu können. Die Online-Welt ist ständig im Wandel, und wir glauben, dass wir mit Sana Commerce in dieser Welt bestehen können.
Dave Bragg | IT Manager bei Grafityp

Die Ergebnisse

Die Ergebnisse: Verbessertes Kundenerlebnis und mehr Kunden, die online einkaufen

Mit seinem Sana Commerce-Webshop konnte Grafityp die folgenden positiven Ergebnisse verbuchen:

  • Herausragendes Kundenerlebnise: Schon beim Launch war klar, dass Grafityp mit dem neuen Sana-Webshop ein herausragendes Kundenerlebnis würde bieten können. „Wir haben unsere Kunden nicht extra informiert, bevor die Seite live ging“, so Dave Bragg. Der Webshop war 11:30 Uhr online und die erste Bestellung ging um 13:00 Uhr ein.
  • Mehr Neukunden bestellen online: Seit dem Launch des neuen Webshops sind die Kunden interessierter und besuchen mehr Seiten. „Die Bounce-Rate ist gesunken, die mobile Nutzung ist höher und die Conversion-Rate ist gestiegen“, erklärt Dave. Und das nicht nur durch langjährige Kunden von Grafityp. „Ein Großteil der Kunden, die online kaufen, sind Neukunden. Im ersten Jahr haben 37 % unserer Neukunden online bestellt.“
  • Zukunftssichere Lösung: Grafityp verkauft seine Produkte seit 2004 online. „Unsere vorige Lösung war für die Online-Welt von vor zehn Jahren konzipiert und hat keine Updates erhalten, um mit dem Tempo der neusten Web-Trends Schritt halten zu können“, so Dave. „Die Online-Welt ist ständig im Wandel.“ Für Grafityp ist dies nicht länger eine Herausforderung. „Wir glauben, dass wir mit Sana Commerce in dieser Welt bestehen können.“
Ein Großteil der Kunden, die online kaufen, sind Neukunden. Im ersten Jahr haben 37 % unserer Neukunden online bestellt.
Dave Bragg | IT Manager bei Grafityp

Wollen Sie sehen, wie auch Sie davon profitieren können?