Was ist Dropshipping (Streckengeschäft)

Definition von Dropshipping (Streckengeschäft):

Dropshipping ist ein Ansatz zur Bestandsverwaltung und Auftragsabwicklung, bei dem der Einzel- oder Großhändler Kundenbestellungen und Versanddetails an den Hersteller übermittelt, der die Waren dann direkt an den Kunden versendet.

Was ist Dropshipping?

Dropshipping, auch Streckenegschäft genannt, ist ein Ansatz zur Lagerbestandsverwaltung und Auftragsabwicklung, der in Lieferketten zum Einsatz kommt, in denen ein Einzelhändler keine Waren auf Lager hält (um zu vermeiden, dass mehr Lagerbestand als nötig vorhanden ist, und um die Vorlaufkosten niedriger zu halten). Stattdessen übermittelt der Einzelhändler Kundenbestellungen und Versanddetails an den Hersteller, einen anderen Einzelhändler oder einen Großhändler mit den Produkten auf Lager, der die Waren dann direkt an den Kunden versendet.

Werden Sie zum E-Commere Experten

Melden Sie sich zu unserem E-Commerce Newsletter an, um aktuelle Trends, Best Practices und neue Statistiken zum Online Vertrieb zu erhalten.

Was sind die Vorteile des Dropshipping?

Das Streckengeschäft ermöglicht Groß- und Einzelhändlern, Produkte zu verkaufen, die sie nicht in ihren Lagern vorrätig haben. Einer der größten Vorteile der Dropshipping-Methode besteht darin, dass Großhändler nicht mit großen Mengen an Produktbeständen umgehen müssen, die sie normalerweise nicht regelmäßig verkaufen. Es hält auch die Vorlaufkosten niedrig. Dropshipping ist auch eine gute Möglichkeit, um zu testen, ob die Produkte den Kunden gefallen, ohne eine große Investition in den Lagerbestand zu riskieren.

Was sind die Herausforderungen beim Dropshipping?

Die größten Risiken beim Dropshipping sind:

  • Keine Qualitätskontrolle über die Produkte, die Sie versenden, zu haben. Natürlich können Sie sich Muster liefern lassen, bevor Sie mit dem Verkauf dieser Produkte beginnen. Aber man kann nie mit hundertprozentiger Sicherheit sagen, dass sich die Qualität desselben Produkts in ein paar Monaten nicht geändert haben wird.
  • Von den Lagerbeständen Ihrer Hersteller abhängig zu sein.
  • Lange Lieferzeiten für Bestellungen. In der heutigen Zeit, in der Amazon eine Lieferung am nächsten Tag anbietet, tolerieren die Kunden keine langen Lieferzeiten und stornieren oft Bestellungen, die später als gewünscht ankommen werden.

Sind Sie daran interessiert, mehr über Dropshipping zu erfahren? In unserem Blog finden Sie Tipps, die Ihnen zum Dropshipping-Erfolg verhelfen. Wenn Sie mit dem Dropshipping beginnen möchten, empfehlen wir Ihnen das Whitepaper mit 10 Tipps für den erfolgreichen B2B-Dropshipping-Versand [EN].

Zu den E-Commerce-Begriffen

Möchten Sie mehr erfahren?

Dann nehmen Sie Kontakt mit unseren E-Commerce-Experten auf