AL-KO B2B Webshop

AL-KO Vehicle Technology Group

Wie die AL-KO Vehicle Technology Group durch den Einsatz von SAP integrierten E-Commerce seinem Markenversprechen „Quality for Life“ auch im Online-Auftritt gerecht wird.

  • Internationales, hochdynamisches Enterprise Unternehmen mit rund 3.000 Mitarbeitern und über 30 Standorten weltweit
  • Erwirtschaftet jährlich über 550 Millionen Euro Umsatz (Stand 2019)
  • Traditionelles Produktionsunternehmen, Markenportfolio erstreckt sich über 14 Einzelmarken aus diversen Bereichen
  • Produktportfolio: Fahrwerkskomponenten für Reisemobile und Caravans, leichte Nutzfahrzeuge, Nutzanhänger, After Market Zubehör, Mobilheime, Dämpfungstechnik, Steuerelektronik und hydraulische Bremskomponenten
  • Qualitätsführer für Anhängerachsen und Chassis-Komponenten sowie für verwandte Produktgruppen

Video Testimonial ansehen
8 Monate Implementierungszeitraum

für B2B Shop mit 3000 Produkten

Automatisierung

von Auftragsabwicklung, Logistik & Kommunikation

Integration

mit SAP ECC 6.0

Die Herausforderung

Die konsequente Abbildung des Qualitätsversprechens in der gesamten Kundenkommunikation

„Durch das große und schnelle Wachstum des Unternehmens war für AL-KO die Digitalisierung unumgänglich“, so Sarah Yasmin Thierer, Project Manager E-Commerce bei der AL-KO Vehicle Technology Group. Es wurde zunehmend schwieriger, den Qualitätsanspruch des Unternehmens auch im Hinblick auf die Informationsbereitstellung für bestimmte Vertriebskanäle aufrechtzuhalten.

Ein erster wichtiger Schritt für AL-KOs digitale Transformation war die Implementierung eines PIM-Systems, das einen Single Point of Truth für alle Produktdaten bieten sollte.

Um die Digitalisierung weiter voran zu treiben und international skalierbar zu gestalten, war AL-KO klar, dass auch die E-Commerce Plattform angepasst werden musste, um die Infrastruktur sowie den externen und internen Informationsaustausch zu vereinfachen.

AL-KO Produkt
Quality for Life ist seit Jahrzehnten unser Claim und bleibt auch unsere Denkweise für die Zukunft. Wir haben die Personen, die Ideen, die Produkte, die Partner und die Größe. Doch vor allem haben wir eines, das uns für die Herausforderungen der Zukunft rüstet: Unseren Weg, Qualität zu denken. Das macht auch im Bereich E-Commerce keinen Halt.
AL-KO Logo Sarah-Yasmin Thierer | Project Manager E-Commerce bei AL-KO Vehicle Technology Group

Magento, AL-KOs vorherige E-Commerce Lösung, bot keine nahtlose Integration mit dem SAP ECC und dem PIM-System. Zudem fehlte es an standarisierten Prozessen im Unternehmen und es gab nur wenig geschultes Personal. Um aber die Professionalität und den Premium-Charakter der Marke AL-KO konsequent in der gesamten Kundenkommunikation abzubilden, war genau dies notwendig.

Mit einer neuen E-Commerce Lösung wollte AL-KO nicht nur die Prozesse der Auftragsabwicklung konform Konzernstandard automatisieren, sondern auch Ihre Kundenbeziehungen priorisieren, indem sie:

  • den hohen Standard des Unternehmens auch in ihrem E-Commerce Auftritt repräsentiert,
  • Echtzeit-Daten, einfache Kommunikation, sowie Transparenz ermöglicht und
  • einen erweiterten Self-Service für die Kunden anbietet.

AL-KO stand also vor einem wichtigen Projekt. Zum einen musste das fachliche Know-how innerhalb des Unternehmens aufgebaut und zum anderen alle Voraussetzungen für eine erfolgreiches E-Commerce-Projekte geschaffen werden:

  • Anreicherung der Produktdatenqualität (Bilder, Marketingtexte, Produktdaten, Bedienungsanleitungen, Rechnungsinformationen etc.)
  • Stakeholder Alignment durch Change-Management (Projektteam, Vertrieb, Marketing, After Sales, IT, Geschäftsleitung/Sponsor, Tochtergesellschaften, Endkunde, Agenturen)
  • Vorbereitung für die Vermarktung innerhalb und außerhalb der Organisation
  • Herrichtung der technischen IT-Voraussetzungen und Prozesse für die reibungslose Implementierung der neuen E-Commerce Software

Die Lösung

Ein ERP integrierter Webshop, der den Erwartungen der B2B als auch B2C Kunden gerecht wird

AL-KO verglich bei der Suche nach einer passenden E-Commerce Lösung verschiedene Anbieter miteinander. Das am Ende die Wahl auf Sana Commerce fiel, hatte viele Gründe:

  • Zusammenarbeit von ERP & E-Commerce als Einheit
  • Datenübertragung in Echtzeit (Bestände, Preise, usw.)
  • kurze Einführungszeit
  • Standardisierungen (international skalierbar)
  • vorhandenes Knowhow über IT-Infrastruktur,
  • keine Middle-Ware notwendig ,Vermeidung von Schnittstellen
  • Programmieraufwand
  • stark flexible Software
  • Preis-Leistungsverhältnis

AL-KO und Sana Commerce starteten ihr gemeinsames Projekt mit einem Pilot-Shop im B2C Bereich, der nur wenige Produkte enthielt. Nach einer erfolgreichen Implementierung wurde dann der größere B2B Webshop eingerichtet, welcher nach 8 Monaten effektiver Arbeit rund 3000 Produkte beinhaltete.

AL-KO Produkte
Für ein erfolgreiches E-Commerce Projekt rate ich, nicht alles auf einmal umsetzen zu wollen. Vor allem Unternehmen, die Angst vor der Digitalisierung haben, sollten nach dem Pareto-Prinzip verfahren und erstmal mit den 20% wichtigsten Produkten starten (Top-Seller). Wenn der Shop gut läuft und Kunden und Mitarbeiter erste E-Commerce Erfahrungen gesammelt haben, können die restlichen 80% angegangen werden.
AL-KO Logo Sarah-Yasmin Thierer | Project Manager E-Commerce bei AL-KO Vehicle Technology Group

Das Ergebnis

Self-Service für eine bessere Prozesseffizienz bei AL-KO und seinen Kunden

Mit der Implementierung des neuen Sana Commerce Webshops, der direkt mit dem SAP ECC integriert ist, konnten:

  • Prozesse automatisiert,
  • Prozesskosten gesenkt,
  • das Risiko durch die Abschaffung des Altsystems Magento minimiert
  • und die Datenqualität gesichert werden.

Zudem berichtet Sarah-Yasmin Thierer über einen positiven Effekt auf die Kundenzufriedenheit: „Mit unserer neuen E-Commerce Plattform vereinfachen wir unseren Kunden durch Self-Service die Bestellungen, Nachbestellungen, Informationsbeschaffung, Sendungsverfolgung und Rechnungseinsicht, damit sie 24/7 selbstständig handeln können. Das wirkt sich positiv auf unsere Kundenbeziehungen aus, da wir besser auf die Kundenbedürfnisse eingehen können. Auch das moderne Design und die Nutzerfreundlichkeit wurden von unseren Kunden begrüßt.“ Der Webshop habe alles, was man braucht, so Sarah-Yasmin. Das CMS sei sehr intuitiv gestaltet und ohne technisches Know-how bedienbar.

AL-KO fühlte sich im Projekt mit Sana Commerce sehr gut aufgehoben und betreut. Das Projektmanagement lief reibungslos und das E-Commerce Know-how wurde, auch bezüglich des Einsatzes verschiedener Add-ons, als sehr professionell wahrgenommen.

Sana Commerce ermöglichte uns, den Aufwand der Kundenkommunikation im Tagesgeschäft zu reduzieren. Letztendlich übernimmt auch das Trigger-Mailing-Konzept zum Großteil die Standardkommunikation und verschafft uns die Möglichkeit, verstärkt der aktiven Kundenbetreuung nachzugehen.
AL-KO Logo Sarah-Yasmin Thierer | Project Manager E-Commerce bei AL-KO Vehicle Technology Group

Ein Tipp von AL-KO für die erfolgreiche Umsetzung eines E-Commerce Projekts

Sarah-Yasmin Thierer empfiehlt ein besonderes Auge auf die Datenqualität im ERP zu legen. Wenn es um die Anforderungsdefinition geht, rät sie, nicht zu versuchen von Anfang an 100% umzusetzen, sondern erstmal die großen Aufgaben zu stemmen. Organisation, Verantwortlichkeiten und Prozesse müssen von Anfang an definiert sein. Auch sollte jedem klar sein, dass ein Webshop nicht mit der Implementierung abgehakt ist. Dieser braucht eine stetige Betreuung sowie aktuelle Sales- und Marketing-Inhalte und -Maßnahmen, um erfolgreich zu sein.

Im Interview mit Sana Commerce

Ich bin als Project Manager E-Commerce bei der AL-KO Vehicle Technology Group für den Aufbau des globalen eCommerce Bereichs im Unternehmen verantwortlich. Im Zuge der digitalen Transformation innerhalb der Organisation, setzte ich B2C- und B2B E-Business-Lösungen auf, generiere Auswertungsmöglichkeiten für Produkte und Kunden und konzipiere Online-Marketing-Strategien.

Sarah-Yasmin Thierer | Project Manager E-Commerce bei AL-KO Vehicle Technology Group
Sarah-Yasmin Thierer

Möchten Sie herausfinden, wie auch Sie profitieren können?