Labelmaster Key Information DE

Wie Labelmaster durch E-Commerce seine Effizienz im B2B maßgeblich steigerte

Boost Conversion
50%

Steigerung der täglichen Auftragsabwicklung mit 20% weniger Personal

Convenient online configuration and ordering
15%

Wachstum der Kundenkonten

Multi-store
25%

Anstieg des Web-Traffics

Long-term cost efficiency
50%

kürzere Ladezeiten beim Checkout

Die Herausforderung

Navigation durch die komplexe Welt des B2B-Gefahrgutversands

Labelmaster, ein führender Anbieter für Versand und Lagerung von Gefahrgut in unterschiedliche Branchen, muss im B2B-Bereich diverse Herausforderungen lösen. Das Unternehmen deckt ein breites Spektrum an Marktnischen ab, der vom Versand von Lithiumbatterien für E-Bike-Hersteller bis hin zum Umgang mit Duftstoffen und Farben reicht. Dabei sind in jedem Bereich spezifische Vorschriften für den Versand zu beachten.

Wenn Sie einen genaueren Einblick in die Erfolgsgeschichte von Labelmaster erhalten möchten, klicken Sie bitte auf die unten aufgeführten Abschnitte und erkunden Sie die spezifischen Vertriebskanäle und die komplexen Produktanforderungen, mit denen Labelmaster konfrontiert ist.

Preisgestaltung

Labelmasters differenzierte Preisgestaltung mit einem gestaffelten Rabattsystem und Mengenrabatten erfordert ein reibungsloses Online-Erlebnis, bei dem die Preise präzise dargestellt werden. Die effiziente Anpassung des Webshops ist von zentraler Bedeutung, da sie die Schnittstelle zwischen Standardverkaufspreisen und personalisierten Preisen darstellt. Bei Preisverhandlungen geht es vor allem darum, eine gestaffelte Preisstruktur festzulegen. Dazu sind optimierte Workflows nötig, um Bestellungen zu bestätigen und die mehrstufigen Genehmigungsprozesse reibungslos abzuwickeln.

Mehrere Lagerstandorte

Die Verwaltung mehrerer Lagerstandorte stellt für Labelmaster eine weitere komplexe Aufgabe dar. Aufgrund von Faktoren wie der Produktauswahl, den Kundenstandorten und der Berechnung der Versandtarife ist ein sorgfältiges Backend-Management unerlässlich. Zudem erfordert der Kontakt mit verschiedenen Vertriebsebenen fundierte Kaufentscheidungen, um die Kundenzufriedenheit hinsichtlich Preis, Verfügbarkeit und Versandkosten zu gewährleisten.

Herausforderungen des Marktplatzes

Die Geschäftstätigkeit von Labelmaster als Marktplatz wird zusätzlich erschwert, da das Unternehmen nicht nur seine Produkte verkauft, sondern auch als Dropshipping-Händler agiert.

Dies birgt Herausforderungen, insbesondere wenn Versandtarife und Verfügbarkeit unklar sind. In solchen Fällen können Bestellungen zurückgehalten werden, bis zur endgültigen Klärung. Die resultierende Verzögerung auf Kundenseite kann zu Unzufriedenheit führen.

Produktmanagement und Anpassung

Labelmaster arbeitet mit einer Reihe komplexer Produkte, die unterschiedliche Merkmale in ihrer Preisstrategie aufweisen. Damit die Übersicht stets gewährleistet ist, erhält jedes Produkt eine eigene Artikelnummer, was die Anpassung an bestimmte Produktgruppen durch ein CPQ-System ermöglicht. Das CPQ-System arbeitet nicht einfach im Hintergrund, sondern ermöglicht eine aktive Vereinfachung des Produktangebots.  Es versetzt Kunden in die Lage, Produkte direkt im Webshop zu konfigurieren.

Gesetzliche Vorschriften und Transparenz

Durch die transparente Darstellung von Produktbeschreibungen und -spezifikationen in seinem Webshop stellt Labelmaster die Einhaltung der Gefahrgutvorschriften sicher. Neben der Abwicklung von Transaktionen legt das Unternehmen großen Wert auf den Wissenstransfer an seine Kunden und beteiligt sich aktiv an Schulungen zu geltenden Gefahrgutvorschriften. Dank dieses proaktiven Ansatzes bleiben die Kunden über gesetzliche Änderungen auf dem Laufenden und verfügen über das nötige Know-how, um die komplexen Anforderungen an den Gefahrgutversand effektiv zu bewältigen.

Personalisierung und vereinheitlichte Daten

Bei der Präsentation maßgeschneiderter Produktanzeigen, die den einzelnen Kunden den Kaufprozess erheblich vereinfachen, spielen personalisierte Landing Pages eine entscheidende Rolle. Durch die Kombination von Perfion PIM und eCom wird eine einheitliche Datenquelle für den umfangreichen Produktkatalog geschaffen, was Kunden ein optimiertes Einkaufserlebnis und den umfassenden Zugang zu Produktinformationen ermöglicht.

Innovative Integration

Durch die Integration von CMXL und OCI Punchout in das E-Commerce-System wird eine innovative Dimension geschaffen, die eine nahtlose Verbindung zwischen den Beschaffungssystemen und der Labelmaster-Plattform ermöglicht.

Die Aufgabe

Änderungen anstoßen durch Herausforderungen: Lösung des Gefahrgut-Puzzles

Im Jahr 2015 wurde für Labelmaster die Komplexität des Gefahrgutversands besonders deutlich. Zu dem Zeitpunkt erwies sich die hauseigene Lösung, die durch ineffiziente manuelle Abläufe gekennzeichnet war, als unzureichend. Also begab sich Labelmaster auf die Suche nach einem stabilen, skalierbaren und automatisierten B2B-Commerce-System.

Aufgrund einer Empfehlung von der ERP-Beratung Western wurde Labelmaster auf Sana Commerce aufmerksam. Die Entscheidung, von einer benutzerdefinierten Cold Fusion-Website ohne CMS auf die Plattform von Sana umzusteigen, wurde durch den Bedarf an einem benutzerfreundlicheren und effizienteren System ausgelöst. Zentrale Funktionen von Sana, wie z. B. die nahtlose Produktsuche und die integrierte Kaufabwicklung, erwiesen sich als entscheidende Verbesserungen. Der Umstieg markierte den Beginn eines Transformationsprozesses, der die Herausforderungen des Gefahrgutversands löste und so Labelmasters Weg in eine effizientere Zukunft ebnete.

“Die wichtigste Frage ist immer, wie die Änderungen unser Geschäft verbessern, wie wir die Kundenakzeptanz und -zufriedenheit erhöhen und wie wir den Umsatz steigern können”

Labelmaster Nathan Ayres, E-commerce manager bei Labelmaster

Die Lösung

Labelmasters Umstieg auf Sana Commerce Cloud

Mittlerweile ist Labelmaster auf Sana Commerce Cloud (SCC) umgestiegen. Gefördert wurde die Entscheidung durch den Wunsch nach einer verbesserten Performance und Sanas umfassenden, sofort einsatzbereiten SCC-Funktionen, die eine höhere Kosteneffizienz und eine optimierte Customer Experience bieten.

Mit der Umstellung verfolgte Labelmaster mehrere Ziele. Dazu gehörten vor allem:

  • verbesserte Webseiten-Performance
  • optimiertes Nutzererlebnis
  • Einsatz der neuen SCC-Features

Zu den Zielen gehörte darüber hinaus, den Checkout zu beschleunigen und die Integration der Prozesse zu verbessern. Bei der Umstellung ging es nicht nur darum, die technischen Möglichkeiten zu optimieren, sondern auch darum, konkrete Geschäftsziele zu erreichen und neue Standards zu setzen.

“Die Entscheidung für den Wechsel zu Sana CC fiel leicht. Wir waren uns sicher, dass es Verbesserungen beim Laden der Webseiten, neue Kundenfunktionen und insgesamt eine bessere Integration mit SCC bringen würde”

Labelmaster Nathan Ayres, E-commerce manager bei Labelmaster

Die Ergebnisse

Wachstum und Verbesserungen durch Labelmasters E-Commerce-Entwicklung

Seit der Migration zu Sana Commerce Cloud (SCC) im Jahr 2023 ist Labelmasters E-Commerce-Bereich geprägt von starkem Wachstum und zahlreichen Verbesserungen der betrieblichen Abläufe.

Der Schlüssel zur erfolgreichen Webshop-Anpassung

Seit Mai 2023 wurden 4.000 neue Shop-Konten bei Labelmaster eröffnet und ein Anstieg der Besucherzahlen um 25% im Vergleich zu 2022 verzeichnet. Trotz der wirtschaftlichen Herausforderungen, die sich auf den Umsatz und die Anzahl der Bestellungen auswirkte, verzeichnete die Plattform ein deutliches Wachstum.

Gesteigerte Effizienz dank Automatisierung

Die tägliche Auftragsabwicklung schnellte um 50% in die Höhe, wobei 20% weniger Mitarbeiter eingesetzt wurden. Die effektiven Automatisierungsfeatures, einschließlich automatischer Bestellung und Nachbestellung, spielten eine entscheidende Rolle bei der Verbesserung der operativen Effizienz von Labelmasters Vertriebsteam und der Steigerung des Kundenerfolgs.

Wiedererstarkte Erlösquellen

Der UN-Nummern-basierte Produktkonfigurator und die angepassten Landing Pages erwiesen sich als äußerst hilfreich und generierten einen Umsatz von über 240.000 Dollar. Der Erfolg unterstreicht die Fähigkeit der Plattform, komplexe Sortimente mithilfe der Synchronisationsfunktion des Produktkatalogs zu verwalten.

Höhere Effizienz durch Automatisierung

Die optimierte Auftragsabwicklung ermöglichte es dem Labelmaster-Team, sich auf Aufgaben mit Mehrwert zu konzentrieren und zugleich mehr Online-Bestellungen als je zuvor zu bearbeiten.

Verbesserte Online-Präsenz und Umsatzwachstum

Durch strategische SEO-Optimierung erzielte Labelmaster mit Produkten wie den Easy Cut Box Cutter-Messern beachtliche Erfolge. Vor dem Umstieg auf Sana Commerce lag der Umsatz für diese Produkte bei monatlich 100 Dollar. Nach der von Sana umgesetzten Optimierung schaffte es das Unternehmen dagegen bei den Suchergebnissen unter die Top-5, was den Umsatz auf 5.000 Dollar pro Monat steigerte.

Umsatzsteigerung und schnellere Lieferung

Nach der Migration zu SCC verzeichnete Labelmaster einen deutlichen Umsatzanstieg von 42%, insbesondere aufgrund der Produkte, die am zweiten Unternehmensstandort gelagert waren. Die Fähigkeit der Plattform, mehrere Lager nahtlos zu verwalten, spielte eine wichtige Rolle für das Umsatzhoch. Darüber hinaus trafen die Lieferungen in der Nähe der jeweiligen Auslieferungslager zwei bis vier Tage schneller ein.

Effizienter Checkout

Ein weiteres wichtiges Ergebnis der Umstellung ist die Verkürzung der Ladezeiten beim Checkout um 50%, was zu einem reibungloseren und effizienteren Kaufprozess beiträgt. Diese Optimierung entspricht Labelmasters hohem Anspruch an die Kundenzufriedenheit und ist ein besonders positives Beispiel für das benutzerorientierte Design der Plattform.

The transition from Sana 9, to Sana Commerce Cloud, marked a significant shift towards increased automation. Processes became more streamlined and efficient, making it easier to report crucial information back to the C-Suite”

Labelmaster Nathan Ayres, E-commerce manager at Labelmaster

Besonderes Feature

Personalisierte B2B-Einkaufserlebnisse

In Labelmasters Erfolgsgeschichte mit Sana Commerce sticht eine Funktion besonders hervor: die Produktkatalog-Synchronisation. Dank dieses leistungsstarken Tools konnte Labelmaster maßgeschneiderte Landing Pages erstellen, die auf spezifische Kundenbedürfnisse zugeschnitten sind. Ein herausragendes Beispiel hierfür ist ein Kunde, der einen exklusiven Produktzugang sowie eine limitierte Auswahl für seine Käufer wünschte. Labelmaster nutzte die Ressourcen von Sana Commerce, um eine personalisierte Landing Page zu erstellen, bei der die standardmäßige Kopf- und Fußzeile der Webseite entfernt und der Zugang zu den Such- und Browse-Funktionen eingeschränkt wurde.

Das Ergebnis war ein durchschlagender Erfolg, denn das Auftragsvolumen des Kunden konnte erheblich gesteigert werden. Dies zeigt nicht nur die Flexibilität und Anpassungsfähigkeit von Sana Commerce Cloud im Umgang mit komplexen Produktsortimenten, sondern verdeutlicht auch ihre zentrale Rolle bei der Bereitstellung eines personalisierten und effizienten B2B-Einkaufserlebnisses für Labelmaster und seine Kunden.

Möchten Sie Neukunden gewinnen und Ihren Umsatz steigern?