Blog

So finden Sie die passende E-Commerce Plattform für Ihr Unternehmen

B2B E-Commerce Tipps, B2B E-Commerce Trends, Digitale Transformation, E-Commerce Software Vergleich

Sana Editorial Team Februar 21, 2017

Sobald für Ihr Unternehmen die Zeit gekommen ist, eine E-Commerce Strategie zu implementieren, steht Ihnen auch schon die Wahl der richtigen E-Commerce Plattform bevor. Aber woher sollen Sie wissen, welche E-Commerce Plattform Ihr Unternehmen perfekt ergänzt? Wir möchten Ihnen dabei helfen, einen guten Start hinzulegen. Wir haben eine Liste mit den wichtigsten Faktoren zusammengestellt, die Sie bei der Suche nach der idealen E-Commerce Plattform beachten sollten.

1. Ziele für Ihre E-Commerce Plattform definieren

Zuallererst müssen Sie sich fragen, was Ihre E-Commerce Plattform alles können soll. In jedem Unternehmen gibt es eine Vielzahl an Anforderungen, die es zu erfüllen gilt.

  • Marketing:  Die E-Commerce Plattform sollte zum Beispiel Personalisierung und eine Omnichannel-Strategie unterstützen.
  • Vertrieb: Es wird eine Lösung benötigt, die administrative Aufgaben reduziert und Ihren Kundenberatern und Vertriebsmitarbeitern die besten Werkzeuge zur Unterstützung Ihrer Kunden zur Verfügung stellt.
  • Finanzen: Die E-Commerce Lösung sollte Ihre Auftragsbearbeitung beschleunigen und mehr Analysefunktionen für Ihr Geschäft bieten.

Um all diesen unterschiedlichen Blickwinkeln gerecht zu werden, haben wir die Anforderungen an eine E-Commerce Plattform in zwei Kategorien unterteilt: funktionale und technische Anforderungen.

Ziele und Anforderungen an E-Commerce Plattform formulieren

Technische Anforderungen: Beziehen sich auf Ziele wie:

  • das Bieten von Echtzeitinformationen mit geringer Fehlermarge.
  • eine Datenanalyse zur Verbesserung Ihrer Abläufe.
  • die Vereinfachung der Implementierung und Instandhaltung Ihres neuen Onlineshops.

Funktionale Anforderungen: Betreffen jene Features die Ihnen dabei helfen:

  • das Markenbewusstsein,
  • die Kommunikation mit Ihren Kunden
  • und den Kaufkomfort zu verbessern
  • sowie Ihre Kundenreichweite zu erweitern – national und möglicherweise auch international

 

2. Technische Anforderungen der E-Commerce Plattform

Lassen Sie uns mit den technischen Anforderungen beginnen. Zuerst müssen Sie entscheiden, ob Sie eine gehostete E-Commerce Plattform möchten oder diese lieber selbst betreiben wollen.

Selbst- oder fremdgehostete E-Commerce Plattform?

Eine selbstgehostete Plattform ist ein Plug-In, mit dem Sie Ihren Onlineshop in Ihre bestehende Webseite integrieren können. Eine solche Lösung gibt Ihnen die volle Kontrolle über Ihren Onlineshop.

Dies bedeutet allerdings auch, dass Sie diesen von Grund auf neu bauen und alles selbst verwalten müssen.

Bei fremdgehosteten Plattformen sind Domäne, Onlineshop und Warenkorb inbegriffen und sie erfordern keinerlei Wartung. Das liegt daran, dass sich das Hosting-Unternehmen um alles rund um E-Commerce kümmert, sobald Sie deren Hosting-Paket abonnieren.

Achten Sie allerdings darauf, welche Anpassungsoptionen der Anbieter ermöglicht, falls Sie sich für eine gehostete Lösung entscheiden!

Stellen Sie sicher, dass die E-Commerce Plattform Gestaltungsmöglichkeiten bietet und auf Ihre Marke zugeschnitten werden kann. Auch, dass die Plattform tatsächlich die Funktionalitäten für all jene Features bietet, die Sie geplant haben.

E-commerce Plattform: Gründe für das Scheitern von Webshops

 

Schnittstellenbasiert oder integriert

Im nächsten Schritt wird es Zeit zu überlegen, ob Sie eine schnittstellenbasierte oder eine integrierte Plattform möchten.

Über eine Schnittstelle verbundene Onlineshops laufen autonom. Das bedeutet, dass die Daten nur von Zeit zu Zeit mit Ihrem ERP-System synchronisiert werden.

Dies führt dazu, dass alle Anpassungen und Berechnungen zweimal vorgenommen werden müssen – in Ihrem Onlineshop und in Ihrem ERP. Sie müssen sich also nicht nur mit redundanten Daten herumschlagen, sondern auch ein erhöhtes Fehlerrisiko in Kauf nehmen.

Bei einer integrierten Lösung wird der Onlineshop zum Teil in Ihrem ERP-System installiert. Eine solche Lösung bietet viele Vorteile:

  • Schnelle Implementierung
  • Kurze Markteinführungszeit
  • Keine doppelte Arbeit
  • Niedrigere Wartungskosten
  • Größere Flexibilität für Updates Ihres ERP-Systems.

Aus diesen Gründen entscheiden sich viele Unternehmen dazu, Ihre E-Commerce Plattform auf dem bestehenden ERP-System aufzubauen. Erfahren Sie alle Vor- und Nachteile beider Lösungen in diesem kostenlosen E-Book: Integration, die einfach passt: Warum Schnittstellen out sind.

 

Open Source oder proprietär?

Jetzt müssen Sie sich überlegen, ob Sie für Ihre E-Commerce Lösung auf Open-Source-Software oder proprietäre Software zurückgreifen wollen.

Bei Open-Source-Software gehört der Quellcode Ihnen. Das bedeutet, dass Sie nicht an einen bestimmten Anbieter und dessen Software gebunden sind.

Der Nachteil ist, dass dies Cyberkriminalität begünstigt.

Proprietäre Lösungen minimieren dieses Risiko, machen Sie allerdings von Ihrem Anbieter abhängig.

Es gibt jedoch einen Mittelweg, oder anders gesagt eine Hybridlösung: Open Closed Source

Lösungen dieser Art schützen sowohl Ihren Quellcode als auch Ihre Internetverbindungen. Die Software kann nur von einer ausgewählten Gruppe von Partnern, Entwicklern und Nutzern modifiziert werden.

 

Open Closed Source

 

3. Funktionale Anforderungen der E-Commerce Plattform

Wie bereits erwähnt betreffen die funktionalen Anforderungen vor allem Ihre Marketing- und Vertriebsziele. Einer der großen Vorteile einer neuen Online-Verkaufsplattform ist, dass Sie plötzlich eine völlig neue Kundengruppe erreichen, zu der Sie andernfalls keinen Zugang hätten.

Neue Kundenreichweite

Das Einrichten einer Online-Verkaufsplattform öffnet Ihnen Tür und Tor zu einer Omnichannel-Strategie: einem Ansatz, bei dem Sie mit Kunden über mehrere Kanäle hinweg und an verschiedenen Punkten im Kaufprozess interagieren können.

Social Media ist hierbei besonders wichtig. Wählen Sie also unbedingt eine Lösung, die das Teilen von Informationen auf Plattformen wie Facebook, YouTube, Twitter und LinkedIn ganz einfach macht.

E-Commerce Plattform: Omnichannel Strategie

 

Das Erlebnis für Bestandskunden verbessern

E-Commerce ist eine großartige Gelegenheit, das Kundenerlebnis für Ihre Bestandskunden zu optimieren. Es ist daher wichtig, dass Sie eine Lösung wählen, bei der sich Ihre Kunden einloggen  und ein vollständig personalisiertes Onlineshop-Erlebnis genießen können.

Ihr Kunden profitieren von folgenden Vorteilen:

  • Uneingeschränkter Zugriff auf ihren Bestellverlauf
  • Effizienter Bezahlvorgang
  • Echtzeitinformationen zu Produkten und Lagerbeständen
  • Eine große Auswahl an Zahlungsmethoden.

Darüber hinaus sollten Sie sicherstellen, dass Sie mit der Lösung Ihrer Wahl basierend auf den Informationen in Ihrem ERP-System Kundenprofile erstellen können.

Dies ermöglicht nämlich die Personalisierung jener Inhalte, die Ihren Kunden beim Stöbern in Ihrem Onlineshop angezeigt werden. So verbessern Sie nicht nur das Erlebnis für Ihre Kunden, sondern erschließen auch Möglichkeiten für Cross- und Up-Selling.

Dadurch profitiert auch Ihr Unternehmen.

Wenn Sie gerne mehr darüber erfahren möchten, wie Sie Ihren Kunden heute eine unvergessliche Kauferfahrung bieten können, können wir Ihnen dieses E-Book empfehlen: Wie Sie im digitalen Zeitalter eine ausgezeichnete Customer Experience bieten.

Unterstützung mobiler Geräte

Unterschätzen Sie niemals die Bedeutung von guter mobiler Funktionalität!

Immer mehr Anwender surfen, informieren sich und kaufen über ihre Tablets und Smartphones – dies ist ein Komfort, den sie besonders zu schätzen wissen.

Mobiler Vertrieb ist großartig für Ihr Unternehmen, weil er Ihren Kunden rund um die Uhr Zugang zu Ihrer E-Commerce Plattform bietet. Außerdem eröffnet er Ihrem Vertriebsteam neue Möglichkeiten beim Kundenbesuch Produkte anzupreisen und Geschäftsabschlüsse zu erzielen.

Weitere Leseempfehlung zu diesem Thema

Wir hoffen, Sie sind nicht zu enttäuscht, aber es gibt nicht DIE passende E-Commerce Plattform für jeden. Ihr Unternehmen ist einzigartig und bedarf deshalb auch einer einzigartigen E-Commerce Plattform.

Wenn Ihr Unternehmen ein ERP im Einsatz hat, können wir Ihnen ganz klar eine integrierte E-Commerce Plattform empfehlen. Das hat nicht nur große Vorteile für Sie, sondern vor allem auch für Ihre Kunden. Mit Klick auf das folgende Banner kommen Sie wahrscheinlich DER Lösung für Ihr Unternehmen ein ganzes Stück näher!

E-Commerce Plattform b2b

 

 

Finden Sie heraus, warum Forrester Sana Commerce als „Strong Perfomer“ ausgezeichnet hat

Hier erhalten Sie Ihr kostenloses Exemplar des Forrester Wave™ 2020 Reports

Jetzt anschauen