Just Handelsgesellschaft mbH & Co.KG.

Eine skalierbare E-Commerce Lösung, die die Expansion unterstützt und Wachstum vorantreibt

  • 1993 gegründetes Handelsunternehmen für Befestigungstechnik, DIN- & Normteile, Werkzeuge, Arbeitsschutz, Chemie und C-Teile aller Art
  • 2019 Übernahme durch Thomas Hägele
  • Das Produktsortiment umfasst derzeit rund 150.000 Artikel
  • Das Unternehmen steht für transparente und faire Preise innerhalb einer traditionellen und konservativen Branche

Schaffung einer

digitalen Basis

Ausrichtung auf

Skalierbarkeit

Integration mit

SAP Business One

Die Herausforderung

Eine digitale Transformation im Kontext einer skalierbaren Basis schaffen

Nachdem Unternehmensgründer Gerhardt Just nach über 25 Jahren im Geschäft einen Nachfolger suchte, übernahm Herr Thomas Hägele 2019 das in der Region Südbaden ansässige Unternehmen. Infolgedessen wurden alle Prozesse und Tools des Unternehmens auf den Prüfstand gestellt und neue Lösungen für Auftragsbearbeitung, Logistik, CRM, Finance und Reporting angeschafft.

Um am Markt mit vielen Teilnehmern und hohem Wettbewerb einen Schritt voraus zu sein, setzte Just den Fokus auf die Schaffung einer digitalen Basis.

Die Werkzeug- und Schraubenbranche ist geprägt von einem starken Direktvertrieb mit allen Vor- und Nachteilen. Solange Heerscharen von Außendienstmitarbeitern täglich Handwerksbetrieben die neuen Aktionen vorstellen und dabei versuchen, so viele Positionen wie möglich im Kontext einer Provision auf das Papier zu bekommen, wird eine digitale Transformation schwierig. Ein Umdenken ist daher unumgänglich.

Thomas Hägele | Geschäftsführer von Just

Herr Hägele ist davon überzeugt, dass die IT-Grundlage in Zukunft noch mehr denn je über den Erfolg eines Unternehmens entscheiden wird. „Themen innerhalb der IT, welche man heute einspart, werden einen in Zukunft einholen. Daher ist es wichtig, die Prozesskette zu Ende zu denken“, so Thomas Hägele, Geschäftsführer von Just.

Im Kontext der ERP- & Shop Auswahl spielte die Skalierbarkeit für Just eine zentrale Rolle. Der Shop sollte in der Lage sein, ein Wachstum von 150.000 auf 3 Mio. Artikel zu meistern.

Die Lösung

SAP Business One und Sana Commerce als Einheit

Im ersten Schritt auf dem Weg zur Digitalisierung wurde die gesamte Warenwirtschaft von Just auf SAP Business One umgestellt. Das Unternehmen entschied sich final für SAP (B1), da dieses ERP-System alle relevanten Bereiche und Module im Kontext der Cloud abbildet (Finanzen, Einkauf, Vertrieb, CRM, Logistik, Reporting und künstliche Intelligenz). Als Shop-System fiel die Entscheidung auf Sana Commerce und es wurde ein offener Webshop für B2B und B2C entwickelt, der in das ERP-System von Just integriert wurde.

Den eigentlichen Wettbewerbsvorteil sieht Herr Hägele langfristig in der Kombination von ERP und Shop: „Wo am Anfang bei vielen Shop-Anbietern noch nicht klar ist, wo die Reise hingeht, hat Sana Commerce die beste Integration. Ein zusätzliches in SAP angelegtes Feld wird automatisch in den Shop übernommen. Damit sind die Möglichkeiten unbegrenzt und für den Anwender selbst umsetzbar (ohne hohe Entwicklerkosten).“

Wir waren auch im Gespräch mit Shopware und anderen E-Commerce Anbietern, haben uns aber letztendlich für Sana Commerce entschieden. Denn ihre Lösung überzeugte durch die hohe ERP Integration. Wir wollten nicht zwei verschiedene Systeme pflegen müssen. Außerdem war es uns wichtig, dass die E-Commerce Lösung langfristig skalierbar ist, damit wir uns in den kommenden Jahren nicht um einen Ersatz kümmern müssen.

Thomas Hägele | Geschäftsführer von Just

Das Ergebnis

Der (inter-)nationale Expansion steht nichts mehr im Weg

Mit der E-Commerce Lösung von Sana Commerce hat Just die benötigten Voraussetzungen geschaffen, um zukünftig wachsen zu können. Dabei ist der Onlineshop in Verbindung mit APP, KANBAN und weiteren digitalen Tools erst der Anfang der digitalen Reise von Just.

Durch die direkte ERP-Integration sind die Aufträge in Echtzeit verfügbar und können schnellstens verarbeitet werden. Unsere Produkte werden nun digital angezeigt, was auch den klassischen gedruckten Produktkatalog ersetzt. Sämtliche Kundeninformationen inkl. Preisfindung, Lagerfähigkeit etc. sind direkt im Shop verfügbar – eine wichtige, transparente B2B Plattform für den Kunden.

Thomas Hägele | Geschäftsführer von Just

Abschließende Worte von Thomas Hägele

„Ein großer Dank geht an die Unterstützung von S+P LION als ERP-Partner und Wegbereiter für die Zusammenarbeit mit Sana Commerce. Auch möchten wir den vielen Mitarbeitern, Entwicklern und Servicemitarbeitern von Sana Commerce für die Unterstützung danken.“

Möchten Sie herausfinden, wie auch Sie profitieren können?